Links

Das Thema Scentverteilung

Im letzten Training haben wir mittels Seifenblasen die Windverhältnisse im städtischen Bereich sichtbar gemacht. Es fällt dem menschlichen Betrachter recht schwer das gezeigte Verhalten des Hundes mit einem zurückgelegten Laufweg einer zu suchenden Person gleich zu setzen. An neuralgischen Punkten haben wir mit den Seifenblasen die durch die Bebauung herbeigeführte Windverwirbelungen verdeutlicht.
Zum Zeitpunkt des Trainings war es bewölkt und ein böiger Wind fegte durch die Häuserzeilen. Veränderungen ergeben sich innerhalb von kurzen Zeiträumen. Sonneneinstrahlung und die damit verbundene Erwärmung geben der Thermik die nötige Nahrung und verändern auch so die Verteilung des Geruchs einer sich bewegenden Person.

Die Ausarbeitung des Hundes ist geprägt durch unterschiedliche Kopfbewegung. Die im Film gezeigte Ausarbeitung macht diese Bewegungen deutlich. Durch die eingepflegten Videos mit den verwehenden Seifenblasen zeigen sich sehr schön die Windverhältnisse sowie Turbulenzen, die Auswirkungen auf den Verlauf einer Spur haben. Das immer ins Gespräch kommende Überlaufen eines Spurverlaufs macht das Lesen des Hundes sehr deutlich. Da wir selber nicht wissen, wie der Scent auf einer Trail vertragen wird, ist eine Ausarbeitung in Verbindung mit dem gezeigten Verhaltens des Hundes ein wichtiges Hilfsmittel.

Das Thema Scentverteilung