Leinenhandling

Das Leinenhandling ist ein wichtiger Punkt. Es kann dem Hund helfen und auch stark beeinflussen. Motivation kann genutzt werden oder durch langes Verzögern des Startens schließt sich das schon eher kleine Zeitfenster.

Gerade im Beginn ist ein souveränes Handling wichtig, da es den Hund in seinem Handeln und Wollen hilft. Auch unterteilt sich die Arbeit des Hundes in unterschiedliche Phasen.

1) Abgleichphase

Die Verhaltensweisen in der Phase ergeben sich aus dem Bereich des Prescenting.

2) Entscheidungsphase

Der Scent wird aufgenommen und der Hund startet

3) Arbeitsphase

Dem Scent folgen

Durch die Handlungsweisen und das Handling am Ende der Leine kann man nun gerade in den recht sensiblen Phasen den Hund massgeblich beeinflussen. Gerade in den Unsicherheitssituationen ist eine schnelle Körperbewegung des HF fehl am Platz, da der Hund diese dankbar mit einem „los hetzen“ aufnimmt.